Trackr für Ihr Auto

Der TrackR ist ein praktisches Gerät - auch für Ihr Auto!

Für einen Preis von 29 Euro dürfte es sich um eine der günstigsten und gleichzeitig besten Diebstahlsicherungen handeln. Wir haben uns das Gerät angesehen und zeigen Ihnen, wie Sie einen TrackR nutzen, um Ihr Auto zu lokalisieren.

Der TrackR rettet mein Auto?

Nein, so einfach ist es nicht. Es handelt sich nicht um eine herkömmliche Diebstahlsicherung. Stattdessen zeigt Ihnen TrackR den zuletzt bekannten Standort des Autos. Damit das funktioniert, legen Sie einen TrackR in das Auto. Suchen Sie sich dafür einen Ort aus, der nicht offensichtlich ist. Unter dem Fahrersitz oder gut versteckt im Handschuhfach vielleicht.

TrackR sorgt für Sicherheit
TrackR sorgt für Sicherheit und das gute Gefühl, Ihr Auto jederzeit wiederzufinden

Vorher verbinden Sie TrackR mit Ihrem Smartphone. Das Gerät unterstützt Android und iOS. Befinden Sie sich in der Nähe des Geräts, zeigt Ihnen TrackR den Standort automatisch an. Für die Verbindung nutzt TrackR Bluetooth. Falls Sie sich außerhalb der Reichweite aufhalten, sehen Sie auf der Karte den zuletzt bekannten Standort. Dafür nutzt TrackR die ohnehin in iOS und Android integrierten Karten-Apps.

Hilfreich nicht nur bei Diebstählen!

Hand aufs Herz: Wahrscheinlich wird Ihr Auto eher selten gestohlen. Wichtiger ist TrackR daher als Gerät gegen die Vergesslichkeit. "Wo haben wir noch mal geparkt...?" ist eine Frage, die Ihnen bekannt vorkommt? Dann kann der TrackR vielleicht Ihr (sprichwörtlicher) Lebensretter sein. Direkt auf Ihrem Handy sehen Sie immer, wo Sie zuletzt geparkt haben. Eine begrenzte Reichweite kennt das Gerät nicht. TrackR zeigt Ihnen die Position im tiefsten Parkhaus, in der freien Natur oder auch einfach im Stadtverkehr an.

Die Bedienung von TrackR könnte nicht einfacher sein. Sobald Sie die App öffnen, tippen Sie einfach auf "Gerät finden". Da sich der TrackR im Auto befindet, ist der Standort des Geräts gleichzeitig der Standort des Autos. Die App ist kostenlos erhältlich beziehungsweise im Kaufpreis von 29 Euro inbegriffen.

Warum lohnt sich der Kauf?

Natürlich gibt es auch "echte" GPS-Module für Autos. Diese kosten aber nicht selten einen hohen dreistelligen Betrag. Dazu kommt eine Gebühr für die Nutzung des Angebots. Zusätzlich gibt es Wartungskosten und eventuell notwendige Reparaturen. Sie sehen: Da kommt schnell eine gewaltige Kostenwelle auf Sie zu.

TrackR kostet, wie bereits erwähnt, nur 29 Euro. Das sind einmalige Kosten, laufende Kosten gibt es nicht. Die App ist und bleibt kostenlos. Rechnen Sie diese 29 Euro auf eine Nutzungsdauer von mehreren Jahren um, ist der TrackR einfach eine sehr günstige Alternative. Dazu ist er so klein, dass Sie ihn auch für andere Aufgaben verwenden können. Im Urlaub bleibt das Auto in der Garage? Dann nehmen Sie den TrackR trotzdem mit und binden Sie ihn an ein Fahrrad.

In diesem Video sehen Sie TrackR im Einsatz bei einem Auto

Fazit: gegen Diebstahl und Vergesslichkeit!

Mit "echten" GPS-Lösungen kann ein TrackR nicht mithalten. Dafür kostet er aber auch nur einen Bruchteil des Preises. Wir meinen, dass die Fähigkeiten des TrackR für die meisten Käufer problemlos ausreichen. Durch den geringen Kaufpreis riskieren Sie gar nichts und die Nutzung der App ist einfach und intuitiv. Einziger Nachteil: Sie brauchen unbedingt ein Smartphone mit Android oder iOS. Heutzutage sollte das aber kein großes Problem mehr sein...


TrackR sorgt für Sicherheit